ECR TAG 2018 | RMCC - Wiesbaden - 19./20.9.2018
Mittwoch, 23. September 2015
Donnerstag, 24. September 2015
13:45 - 15:45 Foren
Könige in allen Kanälen. Category Management & Shopper Marketing in der Multichannel-Welt. | F1 – Raum Nairobi 1-2

„Vieles spricht dafür, dass der Konsument der Zukunft immer dominanter wird!“, heißt es in der aktuellen Shopper-Studie „Der Kunde der Zukunft – Einkaufen 2.0“ von REWE, KPMG und GS1 Germany. Fakt ist, dass moderne Shopper wachsende Ansprüche an die Hersteller und Händler haben. Sie erwarten ein kundenorientiertes Einkaufserlebnis, das die totale Verfügbarkeit und Rasanz des Onlinehandels mit dem Erlebnisplus aus dem stationären Handel verbindet. Aber gerade im stationären Handel erfordert dieser rasante Wandel des Konsumverhaltens neue Strategien. Um ihre Kunden am Point of Sale zu begeistern und im Wettbewerb die Nase vorn zu behalten, brauchen Handelsunternehmen mehr denn je ein professionelles Category Management. Online und offline. Wie das gelingt, zeigen Ihnen Experten auf dem diesjährigen ECR Tag.

Moderation
13:45 - 14:15 ECR Award 2015 - Präsentation der Gewinner in der Kategorie Unternehmenskooperation Demand Side
14:15 - 14:45 Die Transformation der Kategorie Heißgetränke -Abwarten und Tee trinken, alles kalter Kaffee oder gemeinschaftlich shopperorientierte Lösungen schaffen?

Dirk Hahne, Spartenleiter Süßwaren, Kaffee, Tee, Kakao, Vertrieb, EDEKA Handelsgesellschaft Minden-Hannover mbH | Christina Hartz, Channel Category Sales Development, Nestlé Kaffee & Schokoladen GmbH | Ina Roock, Leiterin Vertriebsservice / Trade Marketing, Ostfriesische Tee Gesellschaft GmbH & Co. KG | Justine Lauer, Manager CM Beratung + Training, GS1 Germany GmbH

14:45 - 15:15 Connecting the Dots – Über Digitalisierung unsere Kunden & Verbraucher begeistern

Gabriela Seir, Head of Digital Business Transformation, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG | Arne Koslowski, Head of Shopper Marketing, Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG

15:15 - 15:45 Shopping am Gepäckband: Lebensmittel zum Mitnehmen am Münchner Flughafen. EDEKA und emmasbox machen’s möglich.

Michael Reichelt, Geschäftsführer, emmasbox/open ideas GmbH | Anita Neudeck, Senior Referentin Innovation & Partnering, München Flughafen GmbH

Warenfluss auf neuen Wegen. Konsum 2.0: vom Kundenbedürfnis bis zur logistischen (lokalen) Realisation. | F2 – Raum Nairobi 3-4

Die Digitalisierung und die damit einhergehende Verschmelzung von stationärem und Onlinehandel stellt auch die Logistik vor ganz neue Herausforderungen. Die Verknüpfung der Verkaufskanäle in Verbindung mit den Präferenzen der Kunden führt dazu, dass Händler abwicklungstechnisch neue Wege gehen müssen.

Nur noch vier von zehn Verbrauchern kaufen am liebsten alles im Geschäft*, der Weg in die Innenstädte wird zunehmend vermieden, jedoch werden lokale Produkte verstärkt nachgefragt. Doch welche Auswirkungen hat die Implementierung eines Onlineangebotes auf die Logistikstrukturen? Welche Lösungsansätze sind für lokale Einzelhändler sinnvoll, welche Ansätze präferiert ein Handelskonzern? Und vor allen Dingen: Was nutzt der Kunde?

  • Wie möchte der Kunde seine Ware erhalten? Same-Day-Delivery, Click & Collect? Für welche logistischen Angebote nimmt der Kunde zusätzliche Kosten in Kauf?
  • Der Plattform-Ansatz: Logistikstrukturen gemeinsam nutzen. Doch wie funktioniert die Bestandsführung und Bestellabwicklung bei einem lokalen Einzelhändler?
  • Die Implementierung eigener Lieferstrukturen: Ziele, Funktionsweise und Erfahrungen
Moderation

Andreas Haderlein, Wirtschaftpublizist und Initiator, Online City Wuppertal

13:45 - 14:15 Die neue Bedeutung von Verfügbarkeit in einer Multi-Kanal-Welt

Prof. Dr. Daniel Corsten, Professor of Operations & Technology Management, IE Business School, Madrid

14:15 - 14:45 Neue Flächenkonzepte und Local Commerce Hub - Das ‚Retail Lab’ der Online City Wuppertal

Andreas Haderlein, Wirtschaftpublizist und Initiator, Online City Wuppertal

14:45 - 15:15 Bestellung angekommen? - logistische Herausforderung in lokalen Märkten

Roman Heimbold, Geschäftsführer und Gründer, Atalanda GmbH

15:15 - 15:45 Logistische Lösungen für den lokalen (Online-)Handel von heute und morgen

Thomas Königs, Convenience-, Packaging- & Last Mile-Solutions Product Development, DHL Parcel Germany

Alles gut geregelt: Food Compliance in der Value Chain 4.0 | F3 – Wien 1-2

Fachforum zur Umsetzung lebensmittelrechtlicher Anforderungen, zur Vermeidung von Sanktionen und zu technischen Instrumenten: Das nationale und europäische Lebensmittelrecht befinden sich im Umbruch und erzeugen durch eine zunehmend dichtere Regulierung neue persönliche und unternehmerische Risiken. Im Rahmen des Forums vermitteln Experten den Nutzen und die Struktur eines Food Compliance Management-Systems zur Bewältigung der gesetzlichen Anforderungen und Vermeidung schmerzhafter Sanktionen (wie etwa hohe Unternehmens-Geldbußen oder persönliche Haftung der handelnden Personen).

Die Referenten entwickeln lösungsorientiert das Verständnis für die Thematik und erklären zudem konkrete Instrumente der Food Compliance.

Moderation

Ulrich Schäfer, Bereichsleiter GS1 Standards + Products, GS1 Germany GmbH

13:45 - 14:00 Lösungen für die High Resolution Supply Chain: Langfristige Investitionssicherheit auf Basis der GS1 Standards

Ulrich Schäfer, Bereichsleiter GS1 Standards + Products, GS1 Germany GmbH | Dr. Richard Joachim Lehmann, Senior Manager eBusiness/GDSN, GS1 Germany GmbH

14:00 - 14:40 Food Compliance – was ist sie, woher kommt sie und wozu dient sie? Wie Unternehmen legale und legitime Anforderungen relevanter Stakeholder erfüllen können

Hildegard Schöllmann, Fachanwältin für Lebensmittelrecht, KWG Rechtsanwälte | Janina Bethscheider, Consultant, AFC Risk & Crisis Consult

14:40 - 15:00 1WorldSync und Smart Data One: Qualitativ hochwertige Daten als Grundvoraussetzung der Food Compliance

Stephan Heck, Manager Vertrieb und Projekte, Smart Data One GmbH | Klaus Schmid, Executive Vice President & Managing Director Europe, 1WorldSync GmbH

15:00 - 15:20 fTRACE: Erfüllung lebensmittelrechtlicher Anforderungen durch chargengenaue Rückverfolgbarkeit

Mark Zeller, Leiter Traceability International, GS1 Germany GmbH

15:20 - 15:45 Podiumsdiskussion: "Food Compliance in der Value Chain 4.0"

Janina Bethscheider, Consultant, AFC Risk & Crisis Consult | Stephan Heck, Manager Vertrieb und Projekte, Smart Data One GmbH | Klaus Schmid, Executive Vice President & Managing Director Europe, 1WorldSync GmbH | Hildegard Schöllmann, Fachanwältin für Lebensmittelrecht, KWG Rechtsanwälte | Mark Zeller, Leiter Traceability International, GS1 Germany GmbH

Value Chain Transformation | F4 – Wien 3
Moderation

Christian Przybilla, Abteilungsleiter eBusiness/GDSN, GS1 Germany GmbH

13:50 - 14:05 Shopper Journey – wann, wo und wie sollten Shopper angesprochen werden: eine Touchpointanalyse im digitalen Zeitalter
14:05 - 14:25 Simultanes optimieren von Produktions- und Logistiknetzwerken – reduzierte Bestandskosten, kürzere Lieferzeiten und verbesserte Qualität

Michael Boos, Mitglied der Geschäftsleitung, Miebach Consulting

14:25 - 14:45 Status Quo Supply Chain: Wie verändern Nachhaltigkeit und Industrie 4.0 die SCM-Abläufe?

Dr. Klemens van Betteray, Vice-President, CSB-System AG

14:45 - 15:05 E-Commerce oder das Meistern des Weges

Philipp Kannenberg, Mitglied der Geschäftsleitung, gaxsys GmbH

15:05 - 15:25 Mehr Transparenz in der Supply Chain durch die ‚Mobile Status App‘

Mark Morley, Director of Industry Marketing, OpenText IX

15:25 - 15:45 FRISCHWAREN: SCHON VERDORBEN ODER IMMER NOCH NICHT VERFÜBAR? – AUTOMATISIERTE BESTANDSOPTIMIERUNG IN DER SUPPLY-CHAIN MIT FALLBEISPIEL

Dr. Timo Ala-Risku, Geschäftsführer, RELEX Solutions GmbH

Wandel des Handels in der digitalen Transformation | Marktplatzforum
Moderation

Frank Metz, Leiter E-Commerce, GS1 Germany GmbH

13:45 - 14:05 Marktforschung 3.0: Wie crowdsourcing zu mehr Transparenz am Point of Sale verhilft und so gesteigerten Umsatz ermöglicht

Dominic Blank, Geschäftsführer und Gründer, POSpulse | Markus Geueke, Business Development Manager, Bel Deutschland GmbH

14:05 - 14:25 Digitale Transformation im Marketing - Von der Massenkommunikation zum direkten, aktiven und dauerhaften Konsumentendialog

Dr. Rolf Sundermeier, Geschäftsführer, 4brands Reply GmbH & Co. KG | Diana Schindler, Marketing Social Media Analytics, 4brands Reply GmbH & Co. KG

14:25 - 14:45 Datenqualität – Willst du es wirklich wissen?

Stephan Fetsch, Partner Advisory, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft | Oleg Brodski, Partner, Digital Finance, KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

14:45 - 15:05 Die Kunden sind mir egal …

Dr. Marco Link, Senior Business Consultant Retail, Software AG

15:05 - 15:25 Digital Collaborative Product Innovation through the entire value chain

Michael Lichtenthaeler, Director Technical Sales, Dassault Systèmes Deutschland GmbH

15:25 - 15:45 „Smarte Preisgestaltung in einer Omni-Channel-Welt mit Hilfe von Big Data."

Florian Strecker, Regional Director Central & Eastern Europe, Revionics Inc.

13:45 - 14:45 Digitale Transformation durch ein Update auf den aktuellen Global Data Synchronization Network™ (GDSN®)-Standard.  | H-1-07

Stephan Granata, Implementation Manager, 1WorldSync GmbH | Marcus Moritz, Senior Manager eBusiness/GDSN, GS1 Germany GmbH | Tanja Thomsen, Manager eBusiness/GDSN, GS1 Germany GmbH

Vieles spricht dafür, dass das GDSN erneuert wird: Effizienzsteigerungen im Netzwerk, Unterstützung neuer Attribute im Hinblick auf aktuelle Gesetzgebungen (z.B. Kosmetikverordnung oder EU Regulierung 1169) oder auch ein verbessertes Nachrichtenformat für die GDSN XML-Nachrichten. Das Major Release 3 enthält somit Änderungen, die von allen GDSN Nutzern gewünscht sind. Letztlich dienen alle Änderungen dazu, dass die aktuellen und zukünftigen Geschäftsanforderungen besser im Netzwerk umgesetzt werden können. Wie die optimale Umsetzung aussieht, zeigen Ihnen Experten von GS1Germany und 1WorldSync auf dem ECR Tag. 

15:45 Ende 2. Tag

Druckansicht